Yildirim boxt gegen Mock um WBC International Titel und WM-Chance!

Manuel Charr vor Titelverteidigung gegen Fres Oquendo am 29.September
28. Juli 2018
Wer wird „SPORT1: The Next Rocky“? SPORT1 sucht mit erster digitaler Box-Castingshow Deutschlands neue Talente im Ring
1. August 2018

Yildirim boxt gegen Mock um WBC International Titel und WM-Chance!

Mr. Robot greift wieder an! In Ludwigshafen geht es für Avni Yildirim um zwei Titel und eine erneute WM-Chance
Am 7. Oktober wollte Avni Yildirim erster türkischer Weltmeister im Profiboxen werden, doch gegen den Engländer Chris Eubank Jr. kassierte „Mr. Robot“ eine bittere K.o.-Niederlage und schied somit auch aus der World Boxing Super Series aus. Seinen großen Traum gab er dennoch nie auf! Am 15. September greift Yildirim wieder an. In Ludwigshafen geht es für den 26-Jährigen gegen Oldie Lolenga Mock (stolze 46 Jahre alt) um den WBC International Titel sowie um den WBC Eliminator im Super-Mittelgewicht.
Zusammen mit seinem Manager Ahmet Öner, der Yildirim „niemals fallen lassen würde“, rappelte sich das dynamische Box-Duo nach dem WBSS-Aus gegen Eubank Jr. schnell wieder auf – und „änderte auch ein paar Dinge im Training“, so Öner.
Momentan bereitet sich Yildirim intensivst in Miami auf den Kampf gegen Mock vor. Davor konnte Yildirim (20-1-0) vier klare Siege in Folge einfahren und verteidigte u.a. seinen WBC International Titel gegen die starken Boxer Derek Edwards (27-7-1) und Ryan Ford (14-2-0), die er deutlich bezwingen konnte. Ahmet Öner: „Es war wichtig, dass Avni nach der Niederlage gegen Eubank schnell wieder Erfolge feiern konnte. Danach haben wir das Tempo angezogen und gegen Mock wollen wir den Grundstein für eine erneute WM-Chance legen.“
Lolenga Mock sollte trotz seiner 46 Jahre dabei auf keinen Fall unterschätzt werden. Der in Kinshasa (Republik Kongo) geborene Däne gewann seine letzten 11 (!) Kämpfe und konnte in seiner langen Karriere (Kampfrekord: 42-14-1) auch etliche Titel holen. Zuletzt schlug er Anfang Januar überraschend den haushohen Favoriten Dmitri Chudinov (Russland). Sicher ist: Mit einem Sieg über Yildirim könnte sich auch Mock den Traum eines WM-Kampfes noch einmal erfüllen.
„Ich habe noch nie einen Gegner unterschätzt. Und ich weiß auch, dass dieses Duell die letzte Chance für Mock auf einen WM-Kampf sein wird. Ich hingegen freue mich einfach auf diesen Fight und möchte meinen Fans in Deutschland einen packenden Kampf zeigen“, sagt der sympathische Avni Yildirim.
„Wir freuen uns, dass wir neben dem deutschen Duell zwischen Vincent Feigenbutz und Toni Kraft einen weiteres Klasse-Duell mit dem Kampf zwischen Avni Yildirim und Lolenga Mock in Ludwigshafen präsentieren können“, sagt Nisse Sauerland.
Tickets für den Kampf in der Friedrich-Ebert-Halle am 15. September gibt es ab sofort unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere spannende Kämpfe der Box-Gala in Ludwigshafen werden in Kürze bekanntgegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*